How To: Muster kombinieren – So klappt der auffällige Mix

von Sandra Koehler | Trends | 2018-02-05
How To: Muster kombinieren – So klappt der auffällige Mix

Bisher herrschte eine Styling-Regel vor, die wir alle beachtet und unterstützt haben: Die Kombination aus verschiedenen Mustern ist ein absolutes No-Go! Doch warum sollten wir Streifen und Punkte, Blumen und Leoprint oder Polka Dots und Jaquardmuster nicht miteinander stylen? Diese Frage haben sich auch Online Shops und Fashionblogger gestellt, sodass einer unserer liebsten Trends entstanden ist. Muster kombinieren ist ab sofort In und steht bei Modefrauen hoch im Kurs!

Muster kombinieren – So klappt der auffällige Mix

Letztendlich ist es egal welche Muster du miteinander kombinierst, solange du auf die richtige Anzahl und Kombination der Farben achtest. Richtig gelesen – Zu viele Farben lassen deinen Look unruhig und aufdringlich wirken, während verspielte Muster mit wenigen Farbtönen stylisch und modern aussehen. Unsere 3 Tipps helfen dir dabei die richtige Balance zu finden.

  1. Sei bei deinem Mustermix kreativ und mutig, denn mit Stil auffallen ist toll
  2. Greife nie zu mehr als 3 Farben sonst überstrapazierst du dein Outfit schnell
  3. Muster in Schwarz und Weiß ergeben besonders elegante Looks

Blumen + Streifen

Die Kombination von Blumenprint und Streifen beschreiben wir als eine moderne Interpretation des klassischen französischen Stils. Wie wir darauf kommen? Gestreifte Pieces entspringen der französischen Hauptstadt und der Mix mit bunten Blumen hat etwas freches, aber feminines, das wir unabdingbar den stilvollen Französinnen zuschreiben müssen. Ein Mustermix, den wir absolut lieben!

Jaquard + Punkte

Das Jaquardmuster ist vor wenigen Jahren in unzähligen Kollektionen der Online Shops – und auch großen Designer – aufgetaucht, sodass wir an den bunten Prints einfach nicht vorbei kamen. Diese Saison tragen wir Jaquard am liebsten als Mantel, den wir zu Polka Dots kombinieren.

Schwarz + Weiß

Eine besonders elegante Kombination kreierst du dank gemusterter Teile in Schwarz und Weiß. Die klassischen, schlichten Farben versprechen zurückhaltende Kombinationen, die dank der verschiedenen Prints an Dynamik gewinnt. Das heißt eine schwarzweiß gepunktete Bluse mit asymmetrischem Schnitt funktioniert perfekt zu einer lässigen Jeans - hier findest du die Jeans Trends für den Frühling - , einem schwarzen Mantel und einer schwarzweiß gestreiften Tasche.

Wir hoffen schöne Muster kombinieren fällt dir ab sofort auch ganz leicht!

Love, SandraSandra Koehler
Interessant?

Teile diesen Blog mit deinen Freunden!

KOMMENTIERE DIESEN BLOG